Vorträge

Hinweise zu den Tagungsprogrammen, Organisationen und Verbänden finden sich unter den entsprechenden Links.

2019

  • Gastvortrag zum Thema „Schriftspracherwerb gehörloser und schwerhöriger Kinder“ am SBBZ Hören in Schramberg-Heiligenbronn am 12.7.2019.
  • Gastvortrag bei der bei der Fortbildung „Spezifische Anforderungen im Leselernprozess bei Schülerinnen und Schülern mit einer Hörschädigung“ in Bad Wildbad am 24.6.2019.
  • Gastvortrag zum Thema „Peerkontakte von Schüler/innen mit einer Hörbehinderung in der Inklusion“ bei der Familientagung des Bundeselternverbands Gehörlose Kinder e.V. in Duderstadt am 30. 5. 2019.
  • Gastvortrag zum Thema „Bimodal-bilinguale Gruppeninklusion: Etablierung, Konzept und erste Forschungsergebnisse“ beim Elterninformationstag des Herbert Feuchte Stiftungsverbands in Jena am 18.5.2019 [zusammen mit Kristin Hennies].
  • Gastvortrag zum Thema „Peerkontakte von Schüler/innen mit einer Hörbehinderung in der Inklusion“ beim Kongress des Verbands Sonderpädagogik e.V.  in Weimar  am 11. 5. 2019.
  • Gastvortrag zum Thema „Erarbeitung eines Lehrplans Deutschschweizer Gebärdensprache (DSGS)“ am Pädagogischen Zentrum für Hören und Sprache HSM in Münchenbuchsee am 5.4.2019.
  • Gastvortrag zum Thema „Struktur und Beispielaufgaben eines Lehrplans Deutschschweizer Gebärdensprache (DSGS)“ am Zentrum für Gehör und Sprache in Zürich am 25.1.2019.
  • Gastvortrag zum Thema „Bimodal-bilinguale Bildung unter veränderten schulischen Rahmenbedingungen“ bei der Konferenz der Samuel-Heinicke-Realschule in München am 10.1.2019.

2018

  • Gastvortrag „Wie vermittle ich anspruchsvolle Inhalte bei eingeschränkten Kommunikationsmöglichkeiten?“ beider Arbeitstagung der der Diözesanen Arbeitsgemeinschaft „Seelsorge, Beratungsstelle, Schulen und Einrichtungen für Menschen mit Hörschädigung“ im Bereich der Diözese Rottenburg-Stuttgart (DiAG) in Untermarchtal  am 17.10.2018.
  • Gastvortrag zume Thema „Grundlagen und Methoden einer zeitgemäßen Hörgeschädigtenpädagogik“ beim Fachtag „Perspektiven der Hörgeschädigtenpädagogik in Mitteldeutschland“ an der Universität Leipzig am 1.10.2018.
  • Gastvortrag zum Thema „Konkretisierung des Lehrplanprozesses  Deutschschweizer Gebärdensprache (DSGS)“ am Zentrum für Gehör und Sprache in Zürich am 7.9.2018.
  • Gastvortrag zum Thema „Ein Fach auf dem Weg zum bimodal-bilingualen Ansatz“bei der Konferenz zum bimodal-bilingualen Konzept der Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige in Neuwied  am 22.8.2018
  • Vortrag zum Thema „Practice and outcomes of a bimodal bilingual
    early intervention program“ bei der 4. FCEI-Kongress (Internationaler Kongress für familienzentrierte Frühintervention für Kinder mit Gehörlosigkeit oder Schwerhörigkeit) in Bad Ischl vom 14.6. 2018 [zusammen mit Kristin Hennies].
  • Gastvortrag zum Thema „Pädagogische Angebote für Kontakte mit gleichbetroffenen Peers in der inklusiven Beschulung“ bei der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Bildungseinrichtungen für Gehörlose und Schwerhörige in Trier am 9.5.2018 [zusammen mit Manfred Hintermair].
  • Gastvortrag zum Thema „Die „Heidelberger Schule“ der Hörgeschädigtenpädagogik im Wandel: LehrerInnen-Bildung unter veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen“ beim BDH-Bundeskongress in Heidelberg am 9.3.2018.
  • Gastvortrag zum Thema „Struktur eines Fachbereichslehrplans Deutschschweizer Gebärdensprache (DSGS)“ am Pädagogischen Zentrum für Hören und Sprache HSM in Münchenbuchsee am 2.2.2018.

2017

  • Gastvortrag zum Thema „Deutschunterricht in einem inklusiven Bildungssystem“ bei der DGLS-Tagung „Inklusion im Deutschunterricht“ an der Pädagogischen Hochschule Freiburg am 29.11.2017.
  • Gastvortrag zum Thema „Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit einer Hörbehinderung“ bei der Feuersteintagung des Bundes Deutscher Hörgeschädigtenpädagogen (BDH) auf Burg Feuerstein am 25.09.2017.
  • Gastvortrag zum Thema „Grundlagen der Lehrplanarbeit Deutschschweizer Gebärdensprache (DSGS)“ am Pädagogischen Zentrum für Hören und Sprache HSM in Münchenbuchsee am 1.9.2017.
  • Weiterbildung zum Thema „Bimodal-bilinguale Sprachdidaktik“ an der TGS am Roten Berg in Erfurt am 10.8.2017.
  • Vortrag zum Thema „Neues von der Inklusion“ am Landesförderzentrum Hören in Schleswig am 27.3.2017.
  • Weiterbildung zum Thema „Didaktik des Schriftspracherwerbs gehörloser und schwerhöriger SchülerInnen“ an der TGS am Roten Berg in Erfurt am 13.3.2017.
  • Gastvortrag zum Thema „Deutsche Gebärdensprache (DGS) als Unterrichtsmedium und -fach“ an der Schule am Südpark in Erfurt am 15.2.2017.
  • Gastvortrag zum Thema: „Frühförderung und Schuleintritt bei gehörlosen und schwerhörigen Kindern“ beim 2. Erfurter Symposium für frühkindliche Entwicklungsförderung „Mit allen Sinnen?! Wahrnehmungsförderung für einen gelungenen Schulstart“ in Erfurt am 4.2.2017.
  • Gastvortrag zum Thema „Sprachstandserhebungen in DGS“ bei der Frühförderstelle des Hör-Sprachzentrums Heidelberg-Neckargemünd in Heidelberg am 2.2.20107.

2016

  • Gastvortrag zum Thema „Gemischte Förderzentren Hören und Sprache: Herausforderungen und Chancen“ an der Lindenparkschule in Heilbronn am 12.12.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „Schnittstellen zwischen gebärdensprachlicher Mehrsprachigkeit und Unterstützter Kommunikation“ an dem Förderzentrum Hören und Sprechen an der stiftung st. franziskus im Heiligenbronn am 11.11.2016.
  • Gastvortrag zum Thema: „Aktuelle Anforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten der Hörgeschädigtenpädagogik“ beim Studientag   „Hörgeschädigtenpädagogik…  ein Update!!“  an der Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule, Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige in Trier am 31.10.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „Übergänge im lebenslangen Lernen gestalten (helfen) – eine Kernaufgabe der Högeschädigtenpädagogik“ beim 3. Fachtag Hören am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Abt. Sonderpädagogik in Stuttgart am 14.10.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „Wende zur Methodendifferenzierung und Mehrsprachigkeit in der Hörgeschädigtenpädagogik“ bei der Mitgliederversammlung des Berufsverbands Bayerischer Hörgeschädigtenpädagogen (BBH e. V.) in München am 8.10.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „5 Fragen und 4 Antworten zur Gebärdensprache der Gehörlosen“ beim Science Slam zum PHD Day an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg am 21.7.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „Bimodal-bilingualer Unterricht“ an dem Hör-Sprachzentrum in Ravensburg am 8.7.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „Bimodal-bilinguale frühe Bildung von gehörlosen, schwerhörigen und hörenden Kindern“ beim 3. Bildungs- und Fachkongress 2016 „Resilienz – das unentdeckte Kapital der Gebärdensprache“ in Bern am 1.7.2016.
  • Posterpräsentation zum Thema: „Early intervention in families with deaf children using sign language“ bei der 3. FCEI-Kongress (Internationaler Kongress für familienzentrierte Frühintervention für Kinder mit Gehörlosigkeit oder Schwerhörigkeit) in Bad Ischl vom 15. bis 27.6. 2016.
  • Gastvortrag zum Thema „Diversität und Heterogenität als Themen der wissenschaftlichen Weiterbildung“beim Frühlingsfest der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg e.V. in Heidelberg am 22.4.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „Umgang mit Diversität und Heterogenität
    in der Lehre“für Lehrende der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim am 22.4.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „SchülerInnen mit den Förderschwerpunkten Sprache und Hören in einer Schule – Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Herausforderungen“ an dem Hör-Sprachzentrum in Ravensburg am 16.4.2016.
  • Gastvortrag zum Thema „Verlauf und Kontexte des bimodal-bilingualen Spracherwebs“ beim Multiplikator*innenseminar bzw. der Fachtagung
    „Gebärdensprache und bilinguale Frühförderung – Zweisprachige Kommunikation hörbehinderter Kinder als Ausgangsvoraussetzung für eine stabile Gesundheit als Erwachsene“ des Deutsche Gehörlosenbundes (DGB e.V.) in Hamburg am am 23.1.2016.

2015

  • Gastworkshop zum Thema „Umsetzungsmöglichkeiten eines bimodal-bilingualen Konzepts am HSM“ am Pädagogischen Zentrum für Hören und Sprache HSM in Münchenbuchsee am am 4.12.2015.
  • Gastworkshop zum Thema „Grundlagen der bimodal-bilingualen Förderung“ am Pädagogischen Zentrum für Hören und Sprache HSM in Münchenbuchsee am am 4.9.2015.

2014

  • Gastvortrag zum Thema „Die Bedeutung von „gleichbetroffenen“ Peers in der Inklusion“ bei der Jahrestagung „Horizonte erweitern – Wege finden“ des DFGS (Deutscher Fachverband für Schwerhörigen- und Gehörlosenpädagogik) in Berlin am 22.11.2014 [zusammen mit Manfred Hintermair].
  • Posterpräsentation zum Thema: „Standardizing the new speech audiometric FinKon-Test“ bei der IASCL-Konferenz (International Association for the Study of Child Language) in Amsterdam vom 19. bis 24.7. 2014 [zusammen mit Markus Hess, Martina Penke, Monika Rothweiler und Eva Wimmer].
  • Gastvortrag zum Thema „Peer-Kontakte gehörloser und schwerhöriger SchülerInnen in der Inklusion“ bei der Tagung des Psychosozialen Netzwerks für Berater und Therapeuten im Hörgeschädigtenbereich in Coesfeld am 8.3.2014.

2013

  • Gastworkshop zum Thema „Inklusion mit Gebärdensprache in der Schule“ beim Lehrgang „Deutsche Gebärdensprache (DGS) – schulische Umsetzungsmöglichkeiten“ an der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen des Landes Baden-Württemberg in Bad Wildbad am 18.12.2013.
  • Gastvortrag zum Thema „Der Finkon-Test: ein neues sprachaudiometrisches Verfahren zur Phonemwahrnehmung bei hörgeschädigten Kindern“ beim Herbsttreffen des Verbands für Patholinguistik e. V. an der Universität Potsdam am 16.11.2013 [zusammen mit Markus Hess, Martina  Penke, Monika Rothweiler & Eva Wimmer].
  • Vortrag zum Thema „Lesen literarischer Texte in inklusiven Lerngruppen“ bei der Tagung der DGfE (Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft) an der Technischen Universität  Braunschweig am 2.10.2013 [zusammen mit Michael Ritter].
  • Vortrag zum Thema „Schnittstellen zwischen gebärdensprachlicher Mehrsprachigkeit und Unterstützter Kommunikation“ beim Kongress „UK kreativ! Wege in der Unterstützten Kommunikation“ der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (ISAAC) an der Technischen Universität  Dortmund am 28.9.2013.
  • Vortrag zum Thema „Non-word-repetition tasks in hearing impaired children: The influence of word length, syllable complexity and syllable position“ bei der GALA (Generative Approaches to Language Acquisition) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg am 4.09.2013 [zusammen mit Markus Hess, Martina  Penke, Monika Rothweiler & Eva Wimmer].
  • Gastvortrag zum Thema „Inklusion: Neue Herausforderungen an die Hörgeschädigtenpädagogik“ bei der Mitgliederversammlung des Landesverbands Nordrhein-Westfalen des BDH (Berufsverband Deutscher Hörgeschädigtenpädagogen) in Düsseldorf am 15.6.2013.
  • Gastvortrag zum Thema „20 Jahre bilinguale Förderung in deutschen Hörgeschädigtenschulen: Ein Rückblick auf die Ergebnisse der Schulversuche in Hamburg und Berlin“ bei der Tagung „Auf dem Weg zur Bilingualität: Gebärdensprache & gesprochene Sprache“ des Schweizerischen Gehörlosenbundes am 3.5.2013 in Yverdon-les-Bains.
  • Vortrag zum Thema „Texte (schreiben) im inklusiven Deutschunterricht“ bei der Tagung·„Inklusive Entwicklungslinien 2013“ am 7.3.2013 an der PH Heidelberg [zusammen mit Michael Ritter].
  • Vortrag zum Thema „Grundzüge einer inklusiven Deutschdidaktik“ bei der 27. Internationalen Jahrestagung der Integrations-/InklusionsforscherInnen am 21.2.2013 an der Universität Leipzig [zusammen mit Michael Ritter].
  • Gastvortrag zum Thema „Vielfalt als didaktische Chance: Inklusiver Unterricht zwischen Individualisierung und Gemeinsamen Lernen“ beim Klett Grundschulkongress 2013 am 11.2.2013 in Hannover [zusammen mit Natascha Korff].

2012

  • Gastvortrag zum Thema „Schriftsprachkompetenz gehörloser SchülerInnen – eine österreichische Untersuchung in einer bilingualen Klasse“ bei der Plattform „Integration & Gebärdensprache“ in Wien am 28.9.2012 [zusammen mit Anna Litschauer].
  • Vortrag zum Thema „Der Erwerb von Subjekt-Verb-Kongruenz bei schwerhörigen Kindern: Diagnostik und Förderung“ bei der 30. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik am 21.9.2012 in Bremen.
  • Vortrag zum Thema  „Bilingual cross-modal readers: a miscue analysis of the reading process in deaf students using sign language“ bei der EuroSLA22 (22nd Annual Conference of the European Second Language Association) am 6.9.2012 in Poznań (Polen).
  • Gastvortrag zum Thema „Mögliche kognitive Entwicklungsgewinne hörgeschädigter Kinder durch bilinguale Förderung“ im Hauptseminar „Kognitive Entwicklung hörgeschädigter Menschen“ von Prof. Dr. Manfred Hintermair an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg am 10.7.2012.
  • Posterpräsentation zum Thema: „Non-word-repetition tasks in hearing impaired children: The influence of word length, syllable complexity and syllable position“ bei der 14. ICPLA-Konferenz (International Clinical Phonetics and Linguistics Association) am 29.6. 2012 in Cork (Irland) [zusammen mit Markus Hess, Martina Penke, Monika Rothweiler und Eva Wimmer].
  • Vortrag zum Thema „Inklusion: Bestandsaufnahme und Perspektiven“ am Landesförderzentrum Hören in Schleswig am 26.04.2012.
  • Vortrag zum Thema „Wie beeinflusst Schwerhörigkeit den Spracherwerb?“ bei der 3. Frühfördertagung an der Schule an der Marcusallee in Bremen am 21.04.2012 [zusammen mit Markus Hess, Martina Penke, Monika Rothweiler und Eva Wimmer].
  • Vortrag zum Thema „20 years of bilingual education in Germany: historical development, current state, and empirical data“ am CDS (Centre for Deaf Studies) am Trinity College in Dublin am 15.03.2012.
  • Vortrag zum Thema „The interaction of speech sounds, syllable structure and the production of agreement morphemes in German hearing impaired children“ bei der Jahrestagung der DGfS (Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft) in Frankfurt am 7.3.2012 [zusammen mit Markus Hess, Martina Penke, Monika Rothweiler und Eva Wimmer].
  • Vortrag zum Thema „FinKon-Test“ beim Workshop „Spracherwerb bei hörgeschädigten Kindern“ an der Universität Bremen am 11.02.2012 [zusammen mit Markus Hess, Martina Penke, Monika Rothweiler und Eva Wimmer].
  • Gastvortrag zum Thema „Bilinguale Förderung“ im Seminar „Spracherwerb bei schwerhörigen Kindern“ von Dr. Eva Wimmer an der Universität zu Köln am 23.1.2012.

2011

  • Vortrag zum Thema „Frühförderung aus wissenschaftlicher Sicht“ im Seminar „Frühförderung im FS Hören und Kommunikation“ von Prof. Dr. Gerlinde Renzelberg, an der Universität Hamburg am 20.12.2011.
  • Vortrag zum Thema „(Re)habilitation Hörgeschädigter“ im Seminar „Rehabilitation Hörgeschädigter“ von Dr. Volker Lindner an der Jade Hochschule Oldenburg, Institut für Hörtechnik+Audiologie am 3.11.2011.
  • Vortrag zum Thema „Inklusion – Bestandsaufnahme und Perspektiven“ bei der Jahrestagung „Aktuelle Fragen der Hörgeschädigtenpädagogik“ des DFGS (Deutscher Fachverband für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik) in Bramsche am 18.11.2011.
  • Posterpräsentation zum Thema: „Testing the Phonemes relevant for German Verb  Morphology in Hard-of-Hearing Children: The FinKon-Test“ bei der IASCL-Konferenz (International Association for the Study of Child Language) in Montreal am 21.7. 2011 [zusammen mit Markus Hess, Martina Penke, Monika Rothweiler und Eva Wimmer].
  • Vortrag zum Thema „Hörgeschädigte SchülerInnen in der Inklusion“ bei der 25. Internationalen Jahrestagung der Integrations-/Inklusionsforscher_innen, in Bremen am 25.2.2011.
  • Gastvortrag zum Thema „Inklusion von schwerhörigen und gehörlosen Kindern“ in der Vorlesung „Hören-Lernen-Inklusion“ von Prof. Dr. Gisela Schulze an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg am 24.1.2011.

2010

  • Vortrag zum Thema „Neugeborenen-Hörscreening (NHS) in Hamburg“ bei der 26. Internationalen Fachtagung für Psychologinnen und Psychologen an Einrichtungen für Hör- und Sprachgeschädigte an der Universität Hamburg am 7.10 2010.
  • Vortrag zum Thema „Bilingualität und lebenslanges Lernen“ an der Gerricus-Schule  in Düsseldorf am 20.9.2010.
  • Vortrag zum Thema „20 years of bilingual education in Germany: historical development, current state and empirical data“ am Deafness Cognition And Language Research Centre (DCAL) in London am 26.8.2010.
  • Gastvortrag zum Thema „Lesekompetenz hörgeschädigter Schülerinnen und Schüler“ im Hauptseminar „Texte zur kognitiven Entwicklung hörgeschädigter Kinder“ von Prof. Dr. Manfred Hintermair an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg am 6.7.2010.
  • Vortrag zum Thema „A new tool to test the perception of the phonemes relevant for German verb-morphology“ bei The International Clinical Phonetics and Linguistics Association (ICPLA) 2010 in Oslo am 25.6.2010.
  • Vortrag zum Thema „Bilingualer Unterricht mit gehörlosen und schwerhörigen SchülerInnen“ bei der Plattform Integration & Gebärdensprache in Wien am 26.3.2010.
  • Vortrag zum Thema „Kooperation zwischen Schulischen HeilpädagogInnen und Regelklassenlehrpersonen“ an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik in Zürich am 25.2.2010.

2009

  • Kurzpräsentation zum „DFG-Forschungsprojekt zum Spracherwerb schwerhöriger Kinder“ beim Hörkreis im Beratungszentrum sehen-hören-bewegen-sprechen in Hamburg am 6.5.2009.
  • Vortrag zum Thema „Wie können die Ergebnisse des Schulversuchs im Rahmen der gesamten Schule genutzt werden?“ beim Workshop „Bilinguale Unterrichtspraxis“ an der Ernst-Adolf-Eschke-Schule, Förderzentrum für Gehörlose in Berlin am 10.1.2009.

2008

  • Gastvortrag zum Thema „Lesekompetenz gehörloser und schwerhöriger SchülerInnen“ im Oberseminar „Bilingualismus“ von Prof. Dr. Rathmann an der Universität Hamburg am 11.11.2008.
  • Workshop zum Thema „Schule“ bei der Jahrestagung des Elternverbands hörgeschädigter Kinder, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Rostock am 8.11.2008.
  • Gastvortrag zum Thema „Lesekompetenz hörgeschädigter Schülerinnen und Schüler“ im Hauptseminar „Texte zur kognitiven Entwicklung hörgeschädigter Kinder“ von Prof. Dr. Hintermair an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg am 1.7.2008.
  • Vortrag zum Thema „Forschungsbericht zum bilingualen Schulversuch in Berlin“ bei der „Zweiten Arbeitstagung Bilinguale Erziehung“ an der Humboldt-Universität zu Berlin am 4.4.2008.

2007

  • Vortrag zum Thema „Heterogenität in der Hörgeschädigtenpädagogik als Herausforderung an sprachlich-methodische Konzepte und didaktische Materialien“ beim Kongress „Pädagogische Professionalität und sonderpädagogische Kompetenz“ des Instituts für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin am 16. 11. 07.
  • Vortrag zum Thema „Was sollte die Hörgeschädigtenschule anbieten?“ bei der Tagung „Was gehörlose Kinder fordern?“ des Elternverbandes GehörloseKinder e.V. in Münster am 18.5.2007.
  • Vortrag zum Thema „VERA 2005 an Hörgeschädigtenschulen“ bei der Direktorenkonferenz der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Bildungseinrichtungen für Gehörlose und Schwerhörige in Jesteburg am 15.5.2007.

2006

  • Vortrag zum Thema „Empirische Studie zu Vergleichsarbeiten mit Hörgeschädigten in der Primarstufe“ bei der Jahrestagung „Bildungsstandards – Chancengleichheit oder Auslese?“ des DFGS (Deutscher Fachverband für Schwerhörigen- und Gehörlosenpädagogik) in Leipzig am 25.11.2006.
  • Vortrag zum Thema „Bilinguale schulische Förderung“ beim Bundeskongress „Die Schule für Hörgeschädigte 2006: Realitäten, Chancen, Visionen“ des BDH (Berufsverband Deutscher Hörgeschädigtenpädagogen) in Leipzig am 13.5.2006.
  • Vortrag zum Thema „Kompetenzen bilingualer SchülerInnen in Vergleichsarbeiten“ bei der „Arbeitstagung Bilinguale Erziehung“ an der Humboldt-Universität zu Berlin am 4.3.2006.
  • Vortrag zum Thema „Lesekompetenz an der EAE-Schule“ bei einer Grundschulkonferenz an der Ernst-Adolf-Eschke-Schule in Berlin, am 13.2.2006.

2005

  • Workshop zum Thema „Leseerwerb gehörloser Kinder“ bei der Tagung „Bilinguale Erziehung und Bildung Hörgeschädigter“ des BSGS (Bundesverband der Studierenden der Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik e.V.) in Berlin am 26.11.2005.
  • Vortrag zum Thema „Wissenschaftliche Begleitforschung des Bilingualen Schulversuchs: Ziele, Methoden und erste Ergebnisse“ bei der Tagung des Bundeselternverbandes GehörloseKinder e.V. in Königs-Wusterhausen am 6.5.2005 [zusammen mit Knut Weinmeister].

2003

  • Vortrag zum Thema „Eine PISA-orientierte Untersuchung der Lesekompetenz bilingualer gehörloser SchülerInnen“ bei der Jahrestagung „Hörgeschädigtenpädagogik in Bewegung“ des DFGS (Deutscher Fachverband für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik) in Berlin am 22.11.2003.
  • Vortrag zum Thema „Bilingual Education in Hamburg – An evaluation of literacy skills“ bei der EDDE-Konferenz (European Days of Deaf Education) in Örebro, Schweden, am 11.5.2003 [zusammen mit Daniela Gnerlich und Klaus-B. Günther].